BILD Zeitung – Zustellung verhindern


für den 23.Juni plant der Springer Konzern einen Angriff auf das freie Deutschland. Anlässlich des 60. Geburtstages der Postille BILD BLÖD sollen 43 Millionen Haushalte in Deutschland einmalig mit dem Wurstblatt beliefert werden. Nicht genug, das dafür das 10-fache der leider schon täglich verbrauchten Ressourcen verbraucht werden, kommen in diesem Fall ja auch unzählige Haushalte damit in Berührung, die überhaupt KEINE Verwendung für das Schmierblatt haben – ich persönlich würde nicht mal frischen Fisch darin einzuwickeln. Falls ein Leser meines Blogs noch nicht erkannt hat, worum es hier geht, hier nochmal ein Zitat des dt. Schriftstellers Max Goldt

„Diese Zeitung ist ein Organ der Niedertracht. Es ist falsch, sie zu lesen. Jemand, der zu dieser Zeitung beiträgt, ist gesellschaftlich absolut inakzeptabel. Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muß so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun.“

Und der noch nicht zu sehr in Vergessenheit geratene offene Brief von Judith Holofernes der „Wir sind Helden“ Frontfrau.

Um nun die Zustellung zu verhindern, suche ich noch weitere Ideen. Hier schon eine kleine Auswahl was mir dazu in den Sinn gekommen ist. Ich freue mich, wenn ihr mir z.B. auf meinem Twitter Account weitere Inspirationen liefert. Ich will dieses verlogene Hetzblatt nicht im Haus haben.

  • Geschäftsidee: Design und Print für 30 Mio Aufkleber. „Bildzeitung – nein danke“ #nobild2me
  • vielleicht kann die #Holofernes ja ein kleines Privatkonzert vor dem Haus geben? #nobild2me
  • oder vielleicht ist #wulff bis dahin schon gefeuert. Dann hat er ja Zeit #nobild2me
  • ein paar Griechen am 23.Juni vor der Haustür rumlungern lassen? #nobild2me
  • lebt der unabomber noch? Eine Bombendrohung für den 23.Juni würde den Verteiler auch abschrecken#nobild2me
  • vielleicht können Zeugen Jehovas oder Scientology Briefkasten am 23.Juni mit Werbung vollmüllen,das kein platz mehr #nobild2me
  • suche leihweise 3 Dobermänner für den 23. Juni#nobild2me

7 Gedanken zu “BILD Zeitung – Zustellung verhindern

  1. Mike schreibt:

    Auch In eine BILD-Zeitung kann man eine toten Fisch einwickeln.

    Anschliessend gut verpackt und unfrei an eine andere BILD-Redaktion zurücksenden.

  2. die „Bildmacht?“
    Wenn Kunden die Bild,“boykottieren“-ist die „BILDmacht“-ZUENDE.-http://de.myspace.com/572548182/photos/albums/bildzeitung/1261380

  3. Mark schreibt:

    Vielleicht kann mir mal endlich jemand beantworten, ob eine an die Bild.Zeit adressierte Unterlassungserklärung nicht zielführender wäre?
    Wiederholungsgefahr dürfte wohl ausscheiden, und da sich die Bild nicht an ein einfaches Schreiben halten wird, ist das eher ein laues Lüftchen.

  4. Auch ich dachte erst mal an einem Aufkleber.

    Wie gefällt der:

    Wenn das so weitergeht ergibt sich ein riesiger Bedarf an Rechtsanwälten, da nur noch diese von Verlagen als Prospektverteiler eingesetzt werden können. Eine erfreuliche Entwicklung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s