Mein Cousin der Moslem


Meine Tante war geschockt. Hat sich doch der heißgeliebte Sohn bei seinen Urlaubsreisen nach Nordafrika verliebt. Nicht in eine nette deutsche Animationsdame sondern in eine Einheimische. Das ist noch nicht alles. Mit der Nachricht kamen Flugtickets zusammen mit der Einladung zur Hochzeit.

Ups – ich kann mich nämlich noch ganz gut daran erinnert, wie sehr Tantchen gelästert hatte, als meine Wenigkeit von Fraudentier geschwärmt hatte. „Um Gottes Willen, eine Ausländerin. Du findest doch bestimmt auch ein nettes deutsches Mädchen. bla, bla, bla … “ Tja, man trifft sich immer 2-mal im Leben.

Als die Tante wieder in Deutschland war haben wir erfahren, dass die frisch Angetraute eine Moslemin ist. Ich konnte mich grad noch zurückhalten. Und dann kam es: Söhnchen ist jetzt auch einer. Musste er nämlich werden, um eine Moslemin heiraten zu dürfen. Ob Tantchen schon seinen neuen Namen kennt? Denn viel scheint sie ja nicht mehr über ihn zu wissen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s