Christian von Boetticher


die „ernstgemeinte“ Liebesbeziehung (über die hier in SPON berichtet wird) des zu jener Zeit 39 jährigen CDU Politikers zu einem 16 jährigen Groupie, zeigt einmal mehr die Verkommenheit und Dekadenz der Politik. Wenn ein vermeintlicher Präsidentschaftskandidat DSK einem Zimmermädchen eindeutige Absichten entgegenbringt oder ein Ministerpräsident Berlusconi Bunga Parties veranstaltet, stehen sie in einer Reihe mit von Boetticher. Ist es eine Machtdemonstration oder sind es Minderwertigkeitsgefühle, die einem Mann in besten Alter mit einer Schülerin rummachen lassen oder will er sich als Trophäensammler präsentieren, der eine Kerbe mehr in seinen Spazierstock schnitzen will? Und warum beendet er eine „ernstgemeinte“ Beziehung, wenn er in die Riege der Ministerpräsidentenanwärter aufgenommen wird? Was für eine Moral zeigen diese Politiker der Öffentlichkeit? Entsteht so Vertrauen in die Politik?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s