Dentier will Tommi Piper zurück


Der schrullige Special Agent Aloysius Pendergast ist der Star eine Kriminalbuchreihe des US amerikanischen Autorenduos Preston/Child. Und ich gestehe, ich bin durch und durch Pendergast Fan. Beginnend mit dem ersten Teil „Das Relikt„, der auch, jedoch leider ohne Pendergast, verfilmt wurde, wandelte ich in den Kellern des New York Museum of National History. Im 2. Teil „Attic“ ging es noch tiefer in den Untergrund, in das uralte U-Bahnsystem und im 3. Teil „Formula“ wurde im Beginn der Stadtgeschichte von New York herumgestochert. Verständlich, das man mal aus der Stadt heraus will. So gab es im 4. Teil „Ritual“ Landurlaub in Kansas. Natürlich wieder mit einer großen unterirdischen Höhle. Mangels Zeit zum Lesen hat das Dentier einen Vorleser engangiert. Hörbücher sind eine extrem tolle Sache: kein lästiges Gepäck, keine einsamen Ergometer Sessions mehr, sondern beste Unterhaltung. Tommi Piper, die Reibeisenstimme, die schon den extraterrestrischen Alf intonierte, liest die ersten 4 Teile für die in audible.de erhältliche Reihe.

Die Protagonisten Pendergast, d’Agosta, Smithback und Co bekamen ein Gesicht. Jetzt habe ich den 5. Teil „Burn Case“ gestartet und bin erst einmal enttäuscht. Tommi Piper hat wohl eine Ruhepause bekommen, stattdessen liest Detlef Bierstedt. Pendergast ist jetzt Pendergest und die Örtlichkeiten wurden ebenfalls amerikanisiert. Der Charme ging verloren. Mal sehen, wie lange ich brauche, um mit Bierstedt warm zu werden…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s