Puma tut auf Öko


Seit gestern gibt es im Laden die neuen Pumakartons. Na gut, Karton ist das falsche Wort, besser ist vielleicht stapelbare Mixmaterialbehältnisse. Natürlich alles im Dienste der Umwelt. Puma macht auf Öko. Oder tut zumindest so.

Puma Plastikbeutel

Puma Plastikbeutel

Schuhkartons sind eine tolle Sache. Als Händler kann man damit Ladeneinrichtung einsparen. Der Schuhbabaloo zum Beispiel hatte außer den Schuhkartons und der Kassentheke keine weitere Einrichtung. Nun fällt das erstmal flach. Denn ob das in den Beutel eingefüllte Pappgerüst, nach 2 Anproben noch stapelbar ist, zweifele ich vorsichtig an.

Zwischenmenschlich gesehen, wird die Beuteltasche ein Erfolg, kann ich prognostizieren. Bis man das Pappgestell aus dem Beutel herausgezogen und wieder eingeschoben hat, kann viel Wasser den Rhein abfließen. Das bietet Möglichkeiten für bessere Verkaufsgespräche, damit das Wohlwollen der Kunden und natürlich auch des eigenen Chefs. Die Gattin wird ob der gigantischen Lohnzuwächse natürlich begeistert sein und mit viele Love & Peace wird so die Vergreisung des Puma Management gestoppt.

„Clever little bag“ die Aufschrift ist Programm. Ob mit den Minischlaufen der Tasche die beschworene Wiederverwendung des branded items gesteigert wird? Ob der aus biologisch abbaubarer Maisstärke gewonnene Polypropylen Beutel einen kleineren ökologischen Fußabdruck hinterlässt als eine Pappbox? Puma hat die Vor- und Nachteile mit einem Lifecycle Assessment bestimmt. Mit der neuen Verpackung will das Unternehmen mehr als 60% der Wasser-, Energie- und Papier Ressourcen einsparen.

Ich freue mich auf die ersten Kundenreaktionen. Ich hoffe, ihr verzichtet beim Einkauf dann auf die obligatorische Plastiktüte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s