Deutschland & Welt: JU-Chef Mißfelder beleidigt…


Nach einem Bericht der „Ruhr Nachrichten“ (Freitag) hatte Mißfelder bei einem Frühschoppen des nordrheinwestfälischen CDU- Ortsverbandes Haltern gesagt: „Die Erhöhung von Hartz IV war ein Anschub für die Tabak- und Spirituosenindustrie.“ In der „Leipziger Volkszeitung“ (Samstag) betonte der 29-Jährige, er wolle keinesfalls allen HartzIV-Empfängern eine missbräuchliche Nutzung der Gelder unterstellen. „Wir brauchen aber eine Diskussion über die Frage, wie mit sozialen Leistungen der Allgemeinheit von den Betroffenen umgegangen wird. Leider kommen sie häufig nicht zielgenau an.“  aus der Rhein-Zeitung

Der Schelm! Er spricht aus, was verschiedene Einzahler in die Solidargemeinschaft denken. Als Politiker sollte er aber wissen, das die garstigen Medien wissen, wo sein Stammtisch steht und seine Polemik etwas besser formulieren.

Fakt ist, das mit Sozialgeld kräftig Mißbrauch betrieben wird. Fakt ist, das Sozialgeld nicht für große Ausgaben reicht. Fakt ist, das Sozialgeld und das dahinter stehende Problem dringend einer Reform bedarf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s