Skandal: Borusse drückt Daumen für die Alemannia


Ich muß es einfach tun: nach dem sehr harten DFL-Urteil zu Lasten der TUS Koblenz drücke ich beide Daumen, daß Aachen am Freitag den Betzenberg stürmt und dort mit 8:0 gewinnt. Scheinbar versucht die DFL mit aller Macht den Lieblingsverein unseres Landesvaters durch den Ligaverbleib zu retten. So wird hier mit zweierlei Maß gemessen. Als dem FCK vor wenigen Jahren Punkte aberkannt wurden, geschah dies in der folgenden Saison. Der DFB-Sprecher sagte seinerzeit: „Eine Punktstrafe für die folgende Spielzeit sei «gängige Praxis» Es soll vermieden werden, dass kurz vor Saisonschluss willkürlich in den Spielbetrieb eingegriffen wird.“ Der Punktabzug für die TUS ist der höchste, den die DFL bisher ausgesprochen hat. Vereine mit deutlichen höheren Schulden und nachgewiesenen Bilanzfälschungen wurden in der Vergangenheit viel milder bestraft. Einen bitteren Nachgeschmack hat die Angelegenheit auch dadurch, das 2 frühere Entscheidungsträger der TUS jetzt beim FCK ihre Brötchen verdienen und auch ggf. über Insiderwissen verfügen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s