Mir ist schlecht :-(


ich habe soeben den wohl schlechtesten Hot-Dog meines Lebens gegessen. Im Eingangsbereich zum Löhrcenter Koblenz gibt es die Frittenbude „Curry Karl“. Ich warne alle Leser, sich dieser zu nähern. Es ist das Geld nicht wert. Das Bild des Riesen Hot-Dogs sah toll aus. Toll genug um 2,40 € dafür zu investieren. Ich habe bei der relativ unmotiviert dreinblickenden Dame also den Riesen Hot-Dog bestellt. Zum ersten und zum letzten Mal. Der Hot-Dog besteht aus einem langen Baguette Brötchen, das man in den diversen Discountern zum Aufbacken kaufen kann. Die reingelegte Standard-Bratwurst konnte mit den Maßen des Baguette leider nicht mithalten und hat sich auf jeder Seite mit ca. 2 cm im Brötchen versteckt. Dazu gab es in Fett gebratene Zwiebeln und Unmengen an Curry Ketchup und Mayonaise. Die Bratwurst war genauso labbrig wie die Zwiebeln und absolut geschmacklos. Der Geschmack sollte wohl durch den Ketchup und die Mayo erzielt werden. Die ganze Angelegenheit war lauwarm bis kalt, da das Baguette etwas untertemperiert war. Dazu hatte das Ganze bestimmt 600+ kcal. Und jetzt ist mir schlecht 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s