Dr Äbbelwoi Kingergarden


Spannender Wahltag in Hessen: die beiden Gr0ßen gleichauf, die Linke drin! Was kommt nun? Spannung? Fehlanzeige. Nee mit de mog isch ned, un mit dene erst räschd nid, so schallt es in gr0ßer Einigkeit aus Wiesbaden. Anstatt die spannenden Möglichkeiten von Neuen Mehrheiten auszuprobieren, spielen die ernannten 64% Vertreter kleinkarierte Machtspielchen.

Es ist ermüdend mitanzusehen, wie die Möchtegernpolitiker ihren Beruf verkennen. Machiavelli stellte seinerzeit fest: „Politik ist die Summe der Mittel, die nötig sind, um zur Macht zu kommen und sich an der Macht zu halten und um von der Macht den nützlichsten Gebrauch zu machen.“ Nur – an die Macht will ja gar keiner 😦 Warum eigentlich nicht? Alle Parteien haben in ihren Wahlkämpfen Schwerpunkte benannt, die ich wichtig und gut finde. Jugendgewalt bekämpfen die CDU, Stärkung der Sozial-Schwachen die Linken, innovative Umweltpolitik die SPD usw. Warum können die nur über Fraktionen miteinander sprechen, warum können nicht auch Mehrheiten über Parteigrenzen hinweg gefunden werden.

Es gibt kein Gesetz über Fraktionszwang in den Parlamenten. Fraktionszwang gibt es nur in den Holzköpfen der Leute die in den Parlamenten drin sitzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s