Binni Boss oder binni Willi?


Toppi hat das Handtuch hingeworfen! Diese Tatsache steht im Zeitungsartikel zusammen mit der Aussage das Kjetil Rekdal auch im nächsten Halbjahr Trainer beim abstiegsbedrohten Zweitligisten Kaiserlautern bleibt. Der Traditionsverein zerfleischt sich selbst. Nachdem Toppi erst vor wenigen Wochen als ehrenamtlich tätiges Aufsichtsratmitglied mit zugesagten sämtlichen sportlichen Kompetenzen installiert wurde, ist die Ära des Aufschwungs jäh gestoppt. Hatte die Berufung von Toppmöller noch den Job des damaligen Sportdirektors eingespart, so ist der Nutzen aus der aktuellen Situation noch nicht erkennbar. Geld wird dadurch offensichtlich nicht eingespart. Wenn der neu motivierte Trainer weiter so „erfolgreich“ Fußball vermittelt, wie er dies bisher getan hat, könnte demnächst in der Pfalz sogar das Licht ausgehen. Kaiserlautern in der dritten Liga? Kein Geld, keine Sponsoren – nach der sportlichen ist die finanzielle Pleite vorprogrammiert. In der strukturschwachen Region ein Desaster.

Wer hat Schuld? Im Zweifel das Präsidium! Seit Jahren gibt es dort keine Mitglieder mit Fußballverstand. Welche Nachteile sich aus der unheiligen Verbindung aus starken Männern und fehlendem Fußballverstand ergeben, wissen die Borussen aus eigener schmerzlicher Erfahrung. Trainer kommen und bringen ihre Spieler mit und lehren ihre Spielphilosophien. Die Trainer gehen wieder, entsprechend der Launen der Vorgesetzten, aber der Müll, den sie abgeladen haben, bleibt. Die Identifikation der neuen Spieler mit dem Verein fehlt. Ob die Spieler überhaupt in das Konzept passen, wird aufgrund des fehlenden Konzeptes überhaupt nicht hinterfragt.

Das Dentier ist gespannt, wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s